Veröffentlicht: Dienstag, 17. Juni 2014 16:17
Geschrieben von Björn Hilß

Um auch an den zahlreichen Binnengewässern Frankfurts effizente Hilfe leisten zu können muss jede Einsatzkraft der Berufsfeuerwehr ausgebildeter Rettungsschwimmer sein. Die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr sollten ebenfalls Rettungsschwimmer sein, nicht zuletzt um die Eigenrettung bei Einsätzen am und auf Gewässern sicherstellen zu können.

 

Der Feuerwehrsportverein bietet jeweils Freitags ein regelmäßiges Rettungsschwimmtraining für die Einsatzkräfte der Frankfurter Feuerwehren im Frankfurter Rebstockbad an. Das Training findet jeweils donnerstags um 18:30 Uhr statt und hat einen Umfang von 12 Unterrichtseinheiten.

 

In der ersten Jahreshälfte steht der Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze auf dem Programm. In der zweiten Jahreshälfte liegt der Fokus des Trainings auf dem Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens des Hessischen Feuerwehrsportverbandes in Silber oder Gold.

 

Die Sportfördergruppe Retten- und Schwimmen trainiert parallel.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Interessierte melden sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! verbindlich an.

 

 

Nächster Kursbeginn: Donnerstag 01. September 2016!

 

Trainer:  Tobias Roth Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
     
     
     
Treffpunkt:   Rebstockbad 18:10 Uhr im Eingangsbereich
     
Trainingszeiten:  Donnerstag 18:30 Uhr - 19:30 Uhr